Ein Yamaha Clavinova CLP CVP als Grundlage zum Klavierspielen

Als Klavierlehrer höre ich von meinen Schülern oft, dass sie es schwer finden aus der Flut der angebotenen elektrischen Pianos und Clavinovas das Beste zu wählen. Oft weiß man gerade auch als Anfänger nicht genau, welches Modell man wählen sollte. Das Yamaha Clavinova in der Version CLP und CVP ist jedoch zu empfehlen.

Die Qual der Wahl

Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl elektrischer Pianos von vielen Herstellern. Hier rate ich immer dazu, zu überlegen, welcher Hersteller auch echte Pianos und Klaviere baut. Denn darum geht es ja schließlich – man hat den Wunsch, später einmal jedes echte Klavier spielen zu können. Da sollte das elektrische E-Piano zuhause möglichst dem echten Klavier 1:1 entsprechen. Schnell kommt man bei der Recherche darauf, dass die Firma Yamaha echte Klaviere und Flügel baut. Hier ist man einfach gut beraten und schnell wird klar, dass No-Name-Nachbauten aus Fernost oder gar Keyboards mit ganz kleinen Tasten auf einem klappbaren Metallfuss nicht geeignet sind, das Klavierspielen zu erlernen. Oft sagt man sich, dass man ja nicht genau weiß, ob die Kinder oder man selbst „dabei bleibt“ und geht schnell Kompromisse ein, die nicht gut sind. Später fällt es umso schwerer, gewöhnt man sich erst an den „falschen Anschlag“ oder an zu kleine Tasten, eine falsche Sitzhöhe oder einem Spielen ohne fest montierte Pedale.

 

Besser gleich ein Yamaha Clavinova

Besser wählt man daher gleich ein Yamaha Clavinova. Ganz bodenständig baut Yamaha echte Klaviere und Flügel seit Jahrzehnten. Ein Digitalpiano von einer Klavierbaufirma zu erwerben, ist dabei selbstverständlich eine richtige Wahl und gute Grundlage. So kann man zuhause üben wie an eine echten Piano und bereitet sich darauf vor, später einmal ein echtes Klavier spielen zu können. Das ist mein Ratschlag als Klavierlehrer, denn zuhause auf einem nicht ähnlichen Digitalpiano zu spielen oder gar an einem Keyboard auf einem Küchentisch, ist nicht wirklich pädagogisch sinnvoll. Viele Kinder und erwachsene Schüler sind dann später traurig, das echte Klavier in der Schule oder Gemeindehaus nicht richtig spielen zu können. Man gewöhnt sich einfach sehr schnell an einen falschen Anschlag.

Gewöhnung an das Klavier

An den richtigen „Anschlag muss man sich gewöhnen. Die Kraft, eine Taste herunter zu drücken, beträgt bei einem echten Klavier in etwa 50 Gramm. Dieser Kraftaufwand muss natürlich in die Gewohnheit übergeben genauso wie die richtige Handhaltung und Sitzhöhe. Gewöhnt man sich zusätzlich an die genormten 88 Tasten, deren Größe dem echten Klavier entspricht, ist alles gut und man hat eine schöne Grundlage, später jedes echte Klavier spielen zu können.

Das Yamaha Clavinova

Das Yamaha Clavinova bietet die genormte Klaviertastatur mit anschlagsdynamischen Tasten. Das heisst man kann diese leise und laut je nach Anschlagsstärke spielen. Auf diese Weise kann der Spieler seinen Gefühlen Ausdruck verleihen und schön mit Dynamik spielen. Durch den guten Klang des Yamaha Clavinova CLP und CVP rundet sich das Erlebnis ab. Als Klavierlehrer und Pianist habe ich schon viele Pianos erlebt und gespielt. Hier haben für mich die Clavinova von Yamaha immer am besten abgeschnitten. Diese Modelle gibt es in der Version CLP und CVP. Nicht verwechseln sollte man sie mit den Yamaha YDP Arius, Stagepianos oder Keyboards. Diese sind nicht geeignet, um später auch das echte Klavier fundiert und schön spielen zu können.

Ein Gespräch ist immer gut

Im Laufe der Jahre habe ich festgestellt, dass ein persönliches Gespräch immer gut ist und oft weiterhelfen kann. Daher biete ich dies immer gerne an. Als Klavierlehrer und Pianist kenne ich die Sorgen und Nöte meiner Schüler und helfe gerne weiter. Vielleicht kann ich Ihnen ein paar Tipps geben und wir können miteinander über die Clavinovas sprechen. Sie erreichen mich stets via Email unter info@romantischerpianist.de oder auch telefonisch unter Festnetz 07545 – 555 93 47 sowie mobil unter 0172 – 72 41 627. Gerne können Sie mich tagsüber, abends und am Wochenende samstags und sonntags ereichen. Klavierlehrer sind immer im Einsatz, und ich helfe Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen haben. Das ist ja meine schöne tägliche Aufgabe als Klavierlehrer.  Gerne können Sie mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, falls ich gerade Klavierunterricht gebe. Ich melde mich dann nach der Klavierstunde bei Ihnen zurück. Meine Webseite als Klavierlehrer und Pianist finden Sie unter www.romantischerpianist.de – meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinova finden Sie immer unter www.pianomodelle.de oder auch unter dem Link https://www.ebay.de/usr/klaviererfolg*marioruerup – schon heute wünsche ich Ihnen viel Vorfreude auf das Klavierspielen, einem sehr schönen Hobby, das Sie und Ihre Familie ganz sicher ein Leben lang schön begleiten kann.

.

Pianist und Klavierlehrer

Mario Rürup

Festnetztelefonnummer Deutsche Telekom

07545- 555 93 47

Für Fragen zu Yamaha Clavinova CLP und CVP erreichen Sie mich immer tagsüber und auch abends telefonisch. Im Falle, dass ich Klavierunterricht geben sollte, sprechen Sie mir ruhig auf das Band. Ich melde mich dann nach der Klavierstunde bei Ihnen gerne zurück.

Mobile Telefonnummer

0172 – 724 16 27

Informationen zu Clavinova CLP und CVP

http://klaviererfolg.de/clavinova/

http://www.clavinova.de/

Meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinova CLP und CVP

www.pianomodelle.de

http://www.ebay.de/usr/klaviererfolg*marioruerup

Für Email-Anfragen, wenn Sie ein wenig Hilfe brauchen:

info@romantischerpianist.de

Unter folgenden Webseiten finden Sie ein wenig Informationen über meine Tätigkeit als Musiklehrer und Pianist:

www.romantischerpianist.de sowie www.marioruerup.de