Monats-Archive: Januar 2017

Warum sollte man ein Yamaha Clavinova CLP CVP wählen zum Klavierspielen ?

Es gibt vielfältige Gründe, ein Yamaha Clavinova CLP oder CVP zu wählen, wenn man mit dem Klavierspielen beginnen möchte. Als Klavierlehrer werde ich diese Frage oft gefragt, und ich kann sagen, dass sich im Laufe der vielen Jahre herausgestellt hat, dass jeder Schüler ob jung oder alt wunderbar Klavierspielen kann, wenn er auf einem Clavinova zuhause geübt hat. Das liegt einfach an der Erfahrung, die die Firma Yamaha beim Bau echter Klaviere und Flügel seit Jahrzehnten besitzt. Eine Klavierbaufirma wie Yamaha weiß einfach, wie man Tastaturen für Klaviere baut. Genau eine solche Klaviertastatur wird für das elektrische E-Piano, also das Clavinova verwendet.

Der Klavierschüler sitzt also an einer echten gewichteten und anschlagsdynamischen Klaviertatstatur, die auch ein hammerartiges Gewicht besitzt. So muss sich der Klavierschüler anstrengen, mit dem Finger die Taste herunter zu drücken. Dieser Kraftaufwand entspricht dem Kraftaufwand an einem echten Klavier. Man gewöhnt sich daran. Hinzu kommt eine genormte Tastengröße und eine genormte Breite und Höhe des Instrumentes. Auch hier wird der Maßstab eines echten Klavieres angelegt mit fest montierten wackelfreien Pedalen. Nun benötigt man noch einen exzellenten Klang, den Yamaha herstellt, indem echte Flügel aufgezeichnet werden. Der Klang wird dann durch Lautsprecher abgegeben. Spielt man jetzt eine Taste, so bewegt sich eine echte Mechanik, die den Finger trainiert und ein Klang erschallt, der dem echten Flügel und Klavier entspricht.

Die Vorteile liegen nun auf der Hand. Bei gleicher Übequalität muss der Klavierschüler nun viel weniger Geld ausgeben als für ein echtes teures Klavier. Zudem entfallen die Wartungskosten vollkommen, denn ein Clavinova CLP und CVP muss nie gestimmt werden. Es ist leicht transportabel und bedarf keiner Spedition mit 6 Männer wie bei einem echten Klavier. Ein Clavinova kann man wunderbar zu zweit tragen und den Unterbau komplet zerlegen mit wenigen Handgriffen. Oft beobachte ich auch, dass meine Schüler mit einem Clavinova mehr üben als diejenigen, die ein echtes Klavier besitzen. Das liegt daran, dass man es in der Lautstärke stufenlos regeln kann und sogar abends lautlos mit Kopfhörern betreiben kann. So werden die Nachbarn nicht gestört oder Familienmitglieder, wenn man einmal abends in Ruhe Klavierspielen möchte. Insgesamt ergeben sich also Vorteile, wenn man statt eines echten Klavieres ein elektrisches Clavinova CLP oder CVP von Yamaha wählt.

Bei Fragen freue ich mich, wenn ich Ihnen ein wenig weiterhelfen kann. Ein persönliches Gespräch und ein Tipp ist immer gut. Gerne können Sie sich bei mir melden per Telefon unter Festnetz 07545 – 555 93 47 oder mobil unter Telefon 0172 – 72 41 627. Gerne können Sie mich tagsüber, abends oder auch am Wochenende anrufen. Auch Sonntags oder feiertags bin ich erreichbar, denn Klavierlehrer sind immer im Einsatz. Falls ich gerade Klavierunterricht geben, sprechen Sie mir gerne auf den Anrufbeantworter. Ich melde mich dann nach der Klavierstunde bei Ihnen zurück. Falls Sie mir lieber eine Email senden möchten, können Sie dies tun an info@romantischerpianist.de – meine Homepage als Pianist und Klavierlehrer finden Sie unter www.romantischerpianist.de – meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinova finden Sie unter www.pianomodelle.de oder auch unter http://www.ebay.de/usr/notenklang – ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel Vorfreude auf das Klavierspielen, dass Ihnen sicher viel Freude bereiten wird und Ihnen auf dem Lebensweg viele schöne Stunden schenken werden kann.