Monats-Archive: Dezember 2015

Auf was muss ich achten, wenn das Klavierspielen beginnt ? Yamaha Clavinova CLP CVP und andere Pianos…

Es ist ja eines der schönsten Vorhaben, ein neues Hobby zu beginnen. In freudiger Erwartung stellt man sich vor, wie es wohl sein wird, ein echtes Klaviers selbst spielen zu können. Oft geht ein Lebenstraum in Erfüllung, der selbst bei Kindern bereits stark ausgeprägt sein kann. Nicht sofort muss es ein echtes teures Klavier sein, um die ersten Tasten zu spielen. Gerade auch weil ein gutes wartungsarmes Klavier recht teuer sein muss, empfiehlt sich ein elektrisches Piano, auch Digitalpiano genannt. Hier sind die Kosten überschaubar, und das Spielgefühl gleicht dem echten Klavier nahezu 1:1.

Als Klavierlehrer kenne ich das Erstaunen, wenn sich ein Klavierschüler das erste Mal auf dem Markt der Pianos umschaut. Da gibt es sogenannte Keyboards, die man auf einen Tisch legen kann. Auch Stagepianos, die man auf einen klappbaren Metallfuss stellt mit losem Pedal auf dem Boden. Schaut man sich aber ein echtes Klavier an, stellt man schnell fest, dass es ein gutes stabiles Digitalpiano sein sollte, auf dem man üben wird. Nur gibt es auch davon verschiedene Anbieter, Modelle und auch billige Nachbauten aus Fernost. Ich rate als Pianist und Klavierlehrer zu ener ganz bodenständigen Regel: der Anbieter des Pianos sollte eine Klavierbaufirma sein, die echte Klaviere und Flügel baut. Das ist bei Yamaha der Fall. Yamaha baut seit Jahrzehnten echte Klaviere und hochwertige Flügel. So kann man sicher sein, dass das elektrische Klavier dem echten Klavier entspricht. Das Digitalpiano von Yamaha nennt sich Clavinova. Es gibt das Modell ” CLP “ und das Modell ” CVP “. Ein CLP ist zum klassischen Klavierspielen geeignet, das CVP ebenfalls jedoch mit zusätzlichen Keyboard-Funktionen, Schlagzeug und Begleitautomatiken. Beide Modelltypen sind ausgesprochen schön. Ein schöner Klang, ein tolles Spielgefühl mit 88 anschlagsdynamischen und gewichteten Tasten und fest montierten Pedalen. Natürlich baut Yamaha auch Stagepianos für die Bühne zum Mitnehmen, sogenannte P-Modelle und YDP-Arius. Von diesen rate ich jedoch ab, – für das klassische Spielen sollten Sie sich an eine genormte Klaviertastatur gewöhnen. Dies ist nur bei Clavinovas CLP und CVP der Fall.

Generell lässt sich auf einem Clavinova traumhaft spielen. Viele Anbieter haben versucht, Yamaha Clavinova zu kopieren. Aber an das Original kommt so leicht niemand heran. Das liegt auch daran, weil die Firma Yamaha bereits 1970 mit dem Bau von Clavinova begonnen hat. Die Erfahrung im Bau von elektrischen Klavieren und der Bau von echten Klavieren und Flügeln ging hier also Hand in Hand. Das hört man,- und nichts ist schöner, als wenn man gerne am Klavier sitzt, gerne am Digitalklavier sitzt, das einen schönen Klang und eine ansprechende Tastatur hat. So gewöhnt man sich an das Klavierspielen auf einem Clavinova CLP oder CVP und kann später auch jedes echte Klavier spielen, auf das man im späteren leben treffen wird.

Falls Sie Fragen haben zu Yamaha Clavinovas CLP oder CVP, können Sie mich jederzeit erreichen. Es ist ja meine tägliche schöne Aufgabe als Klavierlehrer, Groß und Klein bei der Ausübung und Planung des Hobbies zu helfen. Das mache ich gerne, und daher können Sie mich auch gerne kontaktieren. Ein persönliches Gespräch ist immer gut und meist hilfreich mit dem ein oder anderen Tipp. Sie erreichen mich unter Telefon Festnetz 07545 – 555 93 47 oder mobil unter Telefon 0172 – 72 41 627. Gerne können Sie mich tags oder abends, auch gerne am Wochenende oder Feiertags erreichen – als Klavierlehrer ist man immer gerne im Einsatz. Falls ich gerade Unterricht gebe, können Sie mir eine Nachricht auf dem Band hinterlassen. Ich melde mich dann nach der Klavierstunde bei Ihnen zurück. Falls Sie mir lieber eine Email schreiben möchten, können Sie dies unter info@romantischerpianist.de tun. Meine Homepage als Klavierlehrer und Pianist finden Sie unter www.romantischerpianist.de – Meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinovas CLP und CVP finden Sie unter www.pianomodelle.de oder unter dem Link http://www.ebay.de/usr/notenklang Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie schon heute viel Vorfreude auf das schöne Hobby Klavierspielen und bin mir sicher, dasss es Sie ein Leben lang begleiten wird !

Ein Yamaha Clavinova CLP und CVP und NIE ein Keyboard, Stagepiano oder NoName-Piano !

In meiner Klavierschule höre ich oft, dass es Verwirrung geben kann, wieviele Pianos doch auf dem Markt angeboten werden. da gibt es von Discountern billige Digitalpianos, günstige Modelle von Cantabile bis Schubert – und unendlich viele Keyboards, YDP Arius-Modelle und Viele mehr. Ich kann als Klavierlehrer nur insgesamt davon abraten, ein solches Piano zu kaufen. Oft die die Tastaturgewichtung viel zu gering, der Klang viel zu schlecht und die Abmasse entsprechen nicht dem echten Klavier. Aber genau das ist ja wichtig: das Kind oder Schüler soll am Digitalpiano sitzen wie an einem echten Klavier. Dazu muss natürlich die Höhe und Breite stimmen, die fest montierten Pedale, die Anzahl der Tasten und auch die Gewichtung der einzelnen Taste. Diese ist wichtig, dass sich der Schüler an den Kraftaufwand gewöhnt, welchen man benötigt, eine Taste herunter zu drücken. Sonst ist das Spielen am echten Klavier später schwer.

Bei der Suche nach einem geeigneten Instrument rate ich immer dazu, einen Hersteller von großen Namen zu wählen, der auch echte Klaviere und Flügel baut, also eine Klavierbaufirma. Denn hier kann man selbst als Laie sicher sein, dass der gute Name des Herstellers ja weiterhin geschützt werden soll durch eine gute Qualität auch im Bereich Digitalpianos. Und genau so ist es auch, denn die Firma Yamaha, die auch echte Klaviere baut hat sich bei den Digitalpianos sehr große Mühe gegeben, einen schönen Klang und ein gutes Spielgefühl zu realisieren. Diese Modelle sind die sogenannten “Clavinovas“. Ein Clavinova ist also das digitale Piano der Firma Yamaha. Hier stimmen Tastaturgefühl, die genauen Abmaße und auch der Klang ist vom echten Klavier quasi aufgenommen und wird über die eingebauten Lautsprecher realistisch wiedergegeben.

Yamaha Clavinovas gibt es in der Ausführung sogenannter “CLP”-Modelle und “CVP”-Modelle. Ein CVP-Clavinova besitzt Schlagzeug, viele Funktionen und eine Vielzahl an Klangfarben. Ein CLP-Clavinova hingegen nimmt sich in der Vielfalt der Möglichkeiten ein wenig zurück, ist eher klassisch mit meist 5 Klangfarben und weniger Funktionen an den rein klassischen Klavierspieler gerichtet. Beide Modelle besitzen jedoch eine gewichtete und schön anschlagsdynamische Tastatur. Demzufolge sind beide Modelle ganz wunderbar zum Klavierspielen geeignet. Man muss sie nicht neu kaufen, meist sind sie im Vergleich doch recht teuer. Gebraucht hingegen fällt der Wert so sehr, dass sie besser in die Familienkasse passen. Da man auch CLP und CVP Clavinovas pädagogisch sinnvoll spielen und üben kann, rate ich von YDP Arius und den vielen billigen Nachbauten aus Discountern und Schnäppchen-Musikhäusern immer ab. Schon mit ein wenig Skepsis kann man an den billigen Preisen erahnen, dass da doch ein Unterschied sein muss, vergleicht man sie mit den ähnlich aussehenden Yamaha Clavinova CLP und CVP, die aber viel teuer sind. Um nicht 2x zu kaufen nach einem Fehlkauf lohnt sich die Wahl eines guten E-Pianos in jedem Falle. Bei einem Clavinova CLP und CVP macht man dabei alles richtig.

Falls Sie Fragen haben zu Yamaha Clavinovas helfe ich Ihnen gerne weiter. Ich kenne das aus dem täglichen Unterricht als Klavierlehrer und Pianist, die kleinen und großen Sorgen, und oft ist es hilfreich, den ein oder anderen Tipp zu bekommen, um das schöne Hobby Klavierspielen erfolgreich zu beginnen. Sie erreichen mich täglich, auch gerne abends, feiertags oder am Wochenende unter meiner Festnetz-Telefonnummer 07545 – 555 93 47 oder mobil unter Telefon 0172 – 72 41 627. Falls ich gerade im Klavierunterricht bin, können Sie mir gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Ich melde mich dann nach der Klavierstunde bei Ihnen zurück. Gerne können Sie mir auch eine Email schreiben unter info@romantischerpianist.de - meine Homepage als Klavierlehrer und Pianist finden Sie unter www.romantischerpianist.de - meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinova CLP und CVP – Modelle finden Sie unter www.pianomodelle.de und http://www.ebay.de/usr/notenklang Schon heute wünsche ich Ihnen viel Vorfreude auf das Klavierspielen und bin mir sicher, dass es Sie fundiert gelernt und mit viel Freude und Spaß ein Leben lang begleiten werden kann.