Monats-Archive: November 2014

Yamaha Clavinova CLP und CVP und seine Vorteile

Ein Yamaha Clavinova CLP und CVP ist ein elektrisches Piano, das zum Ziel hat, das echte Klavier möglichst nahe nach zu empfinden. Das gelingt keinem anderen Hersteller so gut wie der Firma Yamaha. Das kann ich als Pianist un Klavierlehrer sicher sagen. Vielleicht liegt das daran, dass Yamaha auch echte Klaviere und Flügel baut und schon jahrzehntelange Erfahrung besitzt im Bereich Hifi-Anlagen und Lautsprechern. Bei einem Yamaha Clavinova kommen diese beiden Komponenten zusammen. Das Instrument benötigt die gute Tastatur eines echten Klavieres oder Flügels und eingebaute Lautsprecher, die den aufgenommenen Klang eines echten Klavieres wiedergeben bei jeder Berührung mit der Taste. Bei den elektrischen Pianos von der Firma Yamaha mit der Typenbezeichnung Clavinova “CLP” und “CVP” ist dies der Fall. Es gibt viele Keyboards, ungeeignete Stagepianos, auch von Yamaha halbgewichtete E-Pianos – achtet man jedoch auf die Bezeichnung “CLP” bzw. “CVP” ist alles gut, und der Klavierspieler besitzt eine tolle Arbeitsgrundlage zum erfolgreichen Üben und Spielen.

Der Klang, den ein Yamaha Clavinova von sich gibt entspricht verblüffend ähnlich dem eines echten Klavieres. Auch das Anschlagsempfinden, also der Kraftaufwand, den der Spieler benötigt, um eine Taste herunter zu drücken entspricht nahezu 1:1 einem echten Klavier. Somit liegen die Vorteile auf der Hand. Ein Clavinova ist viel leichter zu transportieren als ein echtes Klavier. Man benötigt keine teure Klavierspedition für viele hundert Euro. Es ist zudem viel günstiger in der Anschaffung als ein echtes Klavier. Zuletzt spart man sich die Wartungskosten vollkommen, denn ein Clavinova muss nie gewartet werden. Ein Klavier hingegen bedarf 2 x im Jahr einer Stimmung, eier Pflege, und nicht selten kommen Reparaturen und Instandhaltungskosten hinzu, die das Spielen zu einem teuren Vergnügen werden lassen können.

Darüber hinaus bietet das Clavinova viele Funktionen, die ein echtes Klavier nicht bietet. Der Spieler kann sich aufnehmen digital auf Chip, es gibt ein eingebautes Metronom und eine Vielzahl an Klangfarben, die das eigene Klavierspielen bereichern können so wie Orgelklang oder Cembalo. Auch kann man das Clavinova an den Computer anschließen, um Noten zu drucken oder eine Begleitautomatik zu programmieren. Mit fest montierten Pedalen und einer genormten Höhe, Breite und Anzahl an Klaviertasten stellt das Yamaha Clavinova eine wirkliche Alternative dar zum Kauf eines echten teuren Klavieres. Zu guterletzt darf auch nicht vergessen werden, dass ein Clavinova in der Lautstärke stufenlos regelbar ist und sogar lautlos mit Kopfhörern spielbar ist, was im Rahmen des Familienlebens, aber auch bei hellhörigen Nachbarn von Vorteil sein kann. Auch kann man mit Kopfhörern zu jeder tages- und Nachtzeit ungestört üben. Das ist ein großer Vorteil. Ein echtes Klavier ist natürlich etwas Tolles, jedoch müssen die Vorteile eines elektrischen Clavinovas auch abgewogen werden, gerade, wenn man nicht genau weiß, wie sich das Hobby entwickeln wird.

Bei Fragen können Sie mich jederzeit gerne kontaktieren. Als Klavierlehrer und Pianist ist das ja meine tägliche schöne Aufgabe kleine und große werdende Pianisten zu unterstützen und zu beraten. Dann geht das Klavierspielen schön los und macht viel Freude. Sie erreichen mich täglich, auch wochenends, feiertags oder abends unter Telefon Festnetz: 07545 – 555 93 47 oder mobil unter Telefon 0172 – 72 41 627. Falls Sie mir lieber eine Email schreiben möchten, können Sie dies gerne tun unter Email: info@romantischerpianist.de – meine Webseite als Klavierlehrer und Pianist finden Sie unter www.romantischerpianist.de – meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinovas finden Sie auf der Übersichtsseite www.pianomodelle.de - schon heute wünsche ich Ihnen viel Vorfreude auf ein schönes Hobby, das Sie ein Leben lang begleiten kann und viel Freude bereiten wird !