Monats-Archive: Januar 2014

Clavinovas kaufen für ein schönes Klavierspielen !

Im Internet gibt es nichts, was es nicht gibt. Dutzende Anbieter, Musikhäuser, unwissende Privatanbieter mit defekten Clavinovas. Da muss man schon ein wenig aufpassen, denn eine Reparatur kann teuer werden. Neue Clavinovas im Laden sind oft übermässig teuer. Man weiß nicht ganz genau, wie sich das Hobby entwickeln wird. So ist es schön, erst einmal weniger Geld auszugeben, aber dennoch auf Qualität für den Klavierschüler zu achten. Vorweg sollte man darauf achten, dass das Instrument ein Yamaha Clavinova mit der Bezeichnung CLP oder CVP ist.

 

 

Natürlich sollte nicht ein asiatischer Nachbau erwogen werden. Es gibt allerhand optisch ähnlich aussehende Instrumente, die aber im Klang und Spielgefühl nicht annähernd wie ein echtes Klavier sind. Man erkennt sie sofort an einer anderen Produktbezeichnung. Die Bezeichnung “Yamaha Clavinova CLP” oder “Yamaha Clavinova CVP” findet man hier vergebens, und so ist die Kopie sehr leicht entlarvt. Es bringt einfach nichts und ist schade um das Geld, wenn man ein Gerät kauft, das im Klang und im Spielgefühl gar nicht einem echten Klavier ähnelt. so kauft man in wenigen Monaten erneut – und gab letztlich mehr Geld.

 

Nicht geeignet zum schönen Klavierspielen sind auch Stagepianos, die man auf den Küchentisch oder einen Metallfuss stellt oder auch Keyboards, die schon im Tastaturumfang gar nicht wie echte Klaviere aussehen. Auch von YDP Arius rate ich ab, da man beim Fortschreiten des Erfolges binnen 1 Jahres wieder erneut ein besseres Piano suchen muss. Man muss bedenken, dass es viele Einsatzmöglichkeiten gibt. Natürlich sind auch solche Pianos gut für eine Band, die auf dem Marktplatz auftritt. Aber das fundierte Erlernen von Klavier hängt auch zusammen mit der richtigen genormten Höhe eines Instrumentes, eines festen Unterbaus mit festen Pedalen, an die man sich gewöhnt. Der Spieler gewöhnt sich instinktiv an den Umfang und die Anzahl der Tasten - und natürlich an den authentischen Klang, der durch einen schönen Holzkorpus erzeugt wird. Dieser fängt an zu schwingen und gibt den armen Klang von sich. Bei einem Yamaha Clavinova CLP oder CVP ist all dies genormt, so dass ein Schüler das Klavierspielen schön erlernen kann und es ihn ein Leben lang begleitet. Achten Sie einfach auf die Bezeichnung “Yamaha Clavinova” und die Bezeichnung “CLP” oder “CVP”. Beides muss das Instrument tragen und sollte eine schöne Historie haben und noch nie zuvor geöffnet worden sein.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie mich jederzeit erreichen. Ich helfe gerne weiter, da ich die Problematik kenne. Oft sieht man vor lauter Angeboten nicht mehr, was wirklich sinnvoll und gleichzeitig nicht zu teuer ist. Die Investition von Zeit und Übestunden sollte durch ein richtiges Instrumente zuhause pädagogisch sinnvoll unterstützt werden. Sie erreichen mich telefonisch immer unter Festnetz 07545 - 555 93 47 oder mobil unter Telefon 0172 – 72 41 627. Falls ich gerade Unterricht gebe, hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf dem Band. Ich melde mich dann nach dem Klavierunterricht bei Ihnen zurück. Via Email erreichen Sie mich unter info@romantischerpianist.de – meine Homepage als Pianist und Klavierlehrer finden Sie unter www.romantischerpianist.de – meine gebrauchten und geprüften Clavinovas finden Sie unter www.pianomodelle.de – ich wünsche Ihnen schon heute viel Freude beim Klavierspielen, das Sie und Ihre Familie ein Leben lang begleiten kann und immer wieder viel Freude bereitet !

Yamaha Clavinova – das Piano zum Klavierspielen

Ein Yamaha Clavinova bietet vielfältige Vorteile - das Spielen auf diesem Instrument ist dem Spielen auf einem echten Klavier und Flügel fast 1:1 nachempfunden. Der Klang ist dabei aufgenommen vom Resonanzkörper eines Yamaha Flügels. Oft kommt es daher vor, dass ein Yamaha Clavinova besser klingt als so manches alte gebrauchte echte Klavier. Der Klang ist wichtig, dass man sich wohl fühlt am Piano. aber auch die Tastatur trägt einen wesentlichen Anteil am Üben. Der Kraftaufwand, den man beim Betätigen der Tasten aufwendet, muss dem eines echten Klavieres entsprechen. Daher besitzt jedes Clavinova eine echte Mechanik, verbunden mit einem kleinen Gewicht. Diesen Kraftaufwand lernt man über die Jahre instinktiv einzuschätzen und kann ihn einsetzen, um leise oder laut zu spielen. Dazwischen gibt es natürlich viele Abstufungen, die das Spielen so realistisch wie möglich machen.

 

 

Interessant sind auch die verschiedenen zusätzlichen Möglichkeiten, die ein Clavinova CLP oder CVP bietet. So kann man einen optionalen Metronom zuschalten, sich aufnehmen digital auf Chip oder Kopfhörer an das Instrument anschließen. so stören sich die Nachbarn nicht, auch im Kreise der Familie ist es schön, einmal lautlos üben zu können. Wer Noten drucken möchte und Interesse hat an den Möglichkeiten des Computers, kann das Clavinova an den PC anschließen via USB-Verbindung. Grundsätzlich ist ein wichtiger Aspekt natürlich, dass das Clavinova wesentlich günstiger im Kaufpreis ist als ein gutes echtes Klavier, das erst wartungsarm ist, wenn es recht teuer erstanden wird. Ein Clavinova hingegen braucht gar keine Wartung. Man muss es nie stimmen durch einen Klavierstimmer, man muss es keiner Wartung unterziehen, und das spart in der Familienkasse viel Geld. so kann man ganz in Ruhe schauen, ob man “dabei bleibt” und das  Hobby wirklich Freude bereitet. Ein gebrauchtes Clavinova spart auf diesem Wege noch einmal Geld, da auch die gebrauchten Clavinovas oft kaum gespielt sind und in Optik und Haptik den nagelneuen Instrumenten in nichts nachstehen. Man sollte darauf achten, dass das Clavinova die Typenbezeichung “CLP” oder “CVP” trägt. Diese Clavinovas bieten dann den Klang und das Spielgefühl eines echten Klavieres.

 

Falls Sie Fragen haben zu Clavinovas, helfe ich Ihnen gerne weiter. als Klavierlehrer und Pianist kenne ich die Problematik, wenn man vor der schier unzähligen Anzahl an elektrischen Instrumenten steht. Bei Fragen können Sie mich jederzeit gerne anrufen. Ein Gespräch ist immer hilfreich. Sie erreichen mich täglich auch gerne abends, wochenends und Feiertags unter Festnetz 07545 - 555 93 47 oder mobil 0172 – 72 41 627.  Falls ich gerade Unterricht gebe, hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf dem Band. Ich melde mich dann nach dem Klavierunterricht bei Ihnen zurück. Möchten Sie mir lieber eine Email schreiben, können Sie dies unter info@romantischerpianist.de tun.  Meine Homepage als Pianist und Klavierlehrer finden Sie unter www.romantischerpianist.de – meine gebrauchten und geprüften Yamaha Clavinovas finden Sie unter www.pianomodelle.de - schon heute wünsche ich Ihnen viel Freude bei dem schönen Hobby Klavierspielen !