Monats-Archive: Dezember 2011

Ein Yamaha Clavinova motiviert zum Klavierspiel

Sicherlich ist jedes Üben und Lernen mühsam und steinig, ist jedoch auch ein heiterer und schöner Weg. Das Klavierspiel für sich zu entdecken ist ein ganz besonderes Vorhaben, das einen Lebensweg nachhaltig prägt und beeinflusst. Umso wichtiger ist es, immer gut motiviert zu bleiben. Es gibt schöne Stunden des Übens aber auch die mühsamen Minuten, in denen man bei der Sache bleiben sollte.

Ein Yamaha Clavinova kann dabei helfen, diese Motivation zu behalten. Es gibt dafür viele Gründe: zum einen ist ein Clavinova in der Laustärke frei einstellbar. Auf diese Weise ist es möglich, auch einmal zu üben, wenn niemand zuhört. Es ist motivierend, schön Gelerntes zu präsentieren. Es ist aber oft auch sinnvoll, die ersten Übeschritte, die nicht so schön klingen, leise für sich im Stillen “geheim zu halten” und erst etwas vorzuspielen, wenn es gut klingt. Durch die Lautstärkeeinstellung, auch durch die Kopfhörerfunktion kann der Übende sich auf diese Weise zurückziehen. Abends zu üben nach dem Alltag und der Arbeit ist eine weitere gute Möglichkeit, die ein Yamaha Clavinova CLP und CVP bietet.

Zusätzlich zum klassischen Klavierspiel bietet ein Yamaha Clavinova darüber hinaus verschiedene Klänge wie Streicher, Orgel oder Cembalo. Der Schüler kann so ein wenig variieren und findet an diesen Variationen stets Gefallen. Ein klarer Vorteil der Technik, die verschiedene Klangfarben zulässt, jedoch immer die gute gewichtete Yamaha Tastatur verwendet. Durch weitere Funktionen wie den eingebauten Metronom, die integrierte Aufnahmefunktion auf Chip und die Transponier-Funktion ist dem motivierten Üben keine Grenze mehr gesetzt. Als Klavierlehrer beobachte ich, dass gerade die Schüler mit einem Clavinova motivierter ans Üben und Lernen gehen, mehr Zeit aufwenden, da sie einfach nicht mehr aufstehen möchten vom Clavinova. Es gibt einfach so viel zu entdecken. Das ist eine gute Voraussetzung zum schnellen erfolgreichen Klavierspiel.

 

Bei Fragen können Sie mich immer erreichen. Gerne beantworte ich Ihre Fragen, da ich als Klavierlehrer gerne Hilfestellung gebe. Meine gebrauchten und geprüften Clavinova finden Sie auf www.pianomodelle.de Gerne können Sie mir auch eine Email schreiben auf info@romantischerpianist.de Meine Homepage als Klavierlehrer finden Sie unter www.romantischerpianist.de Ich freue mich auch auf Ihren Anruf, falls Sie noch Fragen zu Clavinovas haben. Meine Festnetztelefonnummer lautet 07545 – 927 994. Mobil erreichen Sie mich unter Telefon 0172 – 72 41 627. Ich freue mich auf unseren Kontakt und hoffe, dass ich Ihnen und Ihrer Familie vielleicht ein wenig weiterhelfen kann. ich kennen die Verwirrung, die entsteht, wenn man das erste Mal die vielen unterschiedlichen Modelle entdeckt.

Ist ein Yamaha Clavinova wirklich klavierähnlich ?

Ein Yamaha Clavinova gilt unter Pianisten und Klavierlehrern als eines der besten elektrischen Pianos, das es auf dem Markt der elektrischen Klavieren gibt. Es ist ein Instrument, das nicht nur optisch, sondern auch akustisch ein echtes Klavier wunderbar imitiert. Verschiedene Einzelheiten des Yamaha Clavinovas CLP und CVP sind dabei besonders hervorzuheben.Das Clavinova bietet dem Klavierspieler 88 Tasten. Diese sind wie auch bei einem Klavier gewichtet und anschlagsdynamisch. Drückt man die Taste sanft, so produziert das Instrument einen leisen Ton. Wird die Taste hingegen stark angeschlagen, so hört man einen lauten Ton. Dazwischen sind dutzende Abstufungen auszumachen, was besonders für die Betonungen und das gefühlvolle Klavierspiel von Vorteil ist.

Die Höhe eines Yamaha Clavinovas enstpricht ebenfalls einem echten Klavier. Nicht zu vergessen ist, dass ein Keyboard mit metallernem Ständer niemals das Sitzen an einem echten Klavier nachahmen kann. Für dies wird ein Clavinova benötigt, das in Bauform das echte Klavier so gut es geht imitiert. Der Schüler sitzt damit quasi 1:1 korrekt und lernt die richtige Haltung am Piano. Auch die Pedale sind bei einem Clavinova ähnlich eines echten Klavieres an einer festen Stelle montiert. Somit werden die Füße von Beginn an gewöhnt an korrekte Haltung und unterstützen die Gesamtheit des Übeprozesses. Der Schüler wird auf diese Weise optimal unterstützt und kann gut und schnell Klavier lernen. Als Klavierlehrer rate ich daher zu einem Yamaha Clavinova. Es ist in seiner Ausstattung eine sinnvolle Anschaffung, muss nicht gestimmt werden und lässt sich sogar lautlos spielen mit Kopfhörern.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können mich als Klavierlehrer erreichen telefonisch unter 07545 – 927 994 oder mobil unter 0172 – 72 41 627. Es macht mir Freude, mich mit dem Thema Klavierspielen zu beschäftigen und helfe Ihnen gerne weiter. Ich kenne die Verwirrung, die durch die vielen Modelle auf dem Markt auftreten. Gerne können Sie mir auch eine Email schreiben an info@romantischerpianist.de – meine Webseite als Klavierlehrer und Pianist finden Sie auf www.romantischerpianist.de